Infos zum Schüleraustausch

Austauschchronik

Nevers 2008

Nevers nach Hause

Schon wieder arbeiten! Allerdings wurden die Abende nun immer interessanter, die wir mit gemeinsamem zusammensitzen (oder trinken), Tetris-Rekord-Brechen oder Shisha rauchen verbrachten. Leider hatten wir auch Leute dabei, die sich daran weniger aktiv beteiligt haben (allgemein die gesamten 3 Wochen, nicht nur an diesem einen Tag). Herr Fink hat mit uns eine Stadtführung in Nevers gemacht, im Programm unserer Gastgeber war das leider nicht vorgesehen.
Außerdem ist der VW-Bus von Herrn Hofberger heute zum ersten mal gesichtet worden! (ich will ja nicht nur Negatives berichten).

Velo-Rail fahren! Das hatten sich einige einfacher vorgestellt als es dann war, aber wir hatten alle viel Spaß und sogar Matthias T. konnte sich ein Lachen nicht verkneifen! Natürlich haben wir uns auch streng an die Anweisung gehalten, und unsere Gefährte bei jedem Bahnübergang geschoben.

Unsere Lehrerschaft hat den Tag gerettet - soll ja auch mal vorkommen! Anstatt zu Arbeiten, haben wir mit Herrn Staffler und Gabriel die Stadt La Charité besucht. Dort haben wir dann die alte Stadtmauer besichtigt und teilweise einen alten Turm erklettert (davon war Herr Staffler seinen Gesichtszügen nach zu urteilen am Anfang nicht so begeistert). Danach sind wir noch ein bisschen durch die Stadt gegangen und durften schließlich selber nach Souvenirs, Postkarten etc suchen, nachdem wir einen festen Zeitpunkt zum Treffen am Bus ausgemacht hatten. Am Nachmittag haben wir uns wieder mit unseren Partnerschülern getroffen, um bei ihnen das Wochenende zu verbringen.

Alles in allem waren es doch recht lustige 3 Wochen, einige von uns haben schon den Wunsch geäußert, nächstes Jahr wieder mitfahren zu wollen!  -  Auszug aus dem Blog -

Diashow aus Nevers