Infos zum Schüleraustausch

Austauschchronik

Bordeaux 2016

Ein Jahr Pause

2016 musste unser Austausch leider wegen zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt werden. Als Grund hierfür wird immer wieder das Sprachproblem angegeben. Das andere Haupthindernis ist die „Zurückhaltung „ von Betrieben. Deshalb verdienen die Betriebe, die die französischen Jugendlichen zu einem Praktikum aufnehmen und ihre Azubis für 3 Wochen nach Bordeaux fahren lassen, unseren großen Respekt. Diese Offenheit ist beispielhaft, denn hier wird Europa vorgelebt und so kann der Angst vor dem Fremden in unserer Gesellschaft mustergültig vorgebeugt werden. Das ist gerade in der heutigen Zeit sehr wichtig. Daher wäre noch mehr Betrieben dieser Mut zu wünschen, dann könnten wir noch mehr Jugendlichen die Chance eines Auslandsaufenthaltes innerhalb ihrer Ausbildung geben. Die europäische Ausrichtung des Austausches zeigt sich auch darin, dass verschiedene fachliche Unterrichtsinhalte sowohl in Bordeaux als auch an unserer Schule auf Englisch vermittelt werden.
Wir leben in Europa sehr nahe beieinander und kennen trotzdem die Eigenheiten der Anderen meist nur auf Vorurteilsbasis.  Wir hoffen, nächstes Jahr wieder mit einer
netten Schülergruppe nach Bordeaux fahren zu dürfen.